Bahamas Ministerium für Tourismus und Luftfahrt - Statement zur COVID-19 Krise

NASSAU, Bahamas, March 31, 2020 – Das Ministerium für Tourismus und Luftfahrt der Bahamas folgt den Anweisungen des Gesundheitsministeriums der Bahamas und anderer Regierungsbehörden bezüglich des Vorbereitungs- und Reaktionsplans des Landes für COVID-19. Bitte besuchen Sie die Website des Gesundheitsministeriums der Bahamas, um die neuesten Informationen zu COVID-19-Fällen auf den Bahamas zu erhalten. Gegenwärtige und zukünftige Patienten sollen gemäß den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten (CDC) unter Quarantäne gestellt werden.

Im Anschluss an die Notstandsverordnung „Notstandsbefugnisse (COVID 19) (Nr. 2), 2020“, angekündigt von Premierminister The Most Hon. Dr. Hubert Minnis, verkündet Freitag, den 27. März 2020, hat die Nassau Airport Development Company (NAD) den internationalen Flughafen Lynden Pindling und alle weiteren Flughäfen auf den Bahamas für eingehende Flüge mit Passagieren geschlossen. Fluggesellschaften dürfen mit entsprechender Genehmigung mit leeren Flugzeugen auf die Bahamas fliegen, um internationale Besucher, die in ihr Heimatland zurückkehren, abzuholen.

Sofern nicht anders angegeben, gilt die Notstandsverordnung bis Mittwoch, den 8. April 2020. Vorbeugende Beschränkungen werden durchgesetzt, um eine weitere Verbreitung von COVID-19 zu verhindern, einschließlich:

  • Kein Besucher darf aus irgendeinem Grund in die Bahamas einreisen - oder anlanden, auch nicht als Transitgast auf der Durchreise.
  • Alle Flughäfen auf den gesamten Bahamas, einschließlich Privatflughäfen und Stützpunkte von Flughafenbetreibern (FBOs), sind für alle Flüge geschlossen.
  • Alle Seehäfen sind für regionale und internationale Seefahrt und Privatschiffe gesperrt.
  • Luft- und Seebeschränkungen gelten nicht für: Frachtflüge oder Frachtschiffe, kommerzielle Kurierflüge, medizinische Notfallflüge oder von der Zivilluftfahrtbehörde genehmigte Notfallflüge.
  • Alle internationalen Besucher, die sich derzeit auf den Bahamas befinden, sollten bereit sein, auf unbestimmte Zeit zu bleiben.
  • Niemand darf anbieten auf einem Postboot, das zwischen den Inseln verkehrt, mitzureisen oder dieses anzumieten, außer für den Transport von Fracht; oder privater gewerblicher Seetransport zwischen den Inseln.
  • Für alle Bewohner gilt eine ganztägige Ausgangssperre. Sie sind dazu verpflichtet zu Hause zu bleiben, Kontakte außerhalb ihrer Familie zu vermeiden, mit Ausnahme derjenigen, die als unentbehrliche Arbeitnehmer gelten oder eine Sondergenehmigung des Polizeikommissars haben.
  • Die Bewohner können ihre Häuser verlassen für wichtige Arztbesuche, für Besorgungen im Lebensmittelgeschäft, bei der Bank, in der Apotheke oder zum Tanken. Sowie für Bewegung im Freien, jedoch höchstens anderthalb Stunden pro Tag zwischen 5 und 21 Uhr, vorausgesetzt, die Übungen werden auf dem eigenen Hof oder in der unmittelbaren Nachbarschaft durchgeführt und niemand darf an einen Ort fahren, an dem er trainieren kann.
  • Die geltenden Richtlinien zur sozialen Distanzierung von mindestens 6 Fuß (6ft) müssen außerhalb des Hauses jederzeit eingehalten und befolgt werden.
  • Alle öffentlichen Strände, Märkte und Docks werden geschlossen und auf öffentlichen oder privaten Straßen sind keine Fahrzeuge für andere als die oben genannten Zwecke gestattet.

Ausführliche Informationen zu dieser Anordnung und der vorherigen Notfallverordnung finden Sie unter opmbahamas.com.

Die Bahamas führen COVID-19-Tests durch und setzen auf weltweit im Einsatz befindliche Maßnahmen, um Besucher und Anwohner zu überprüfen und um auf betroffene Personen, im Einklang mit international anerkannten Vorgehensweisen für die Gesundheit, zu reagieren. In Häfen, Hotels und Mietobjekten liegen Fragebögen zur Gesundheit von Reisenden und ein Screening-Protokoll aus, um Gäste zu identifizieren, die möglicherweise überwacht oder behandelt werden müssen. Darüber hinaus wurden alle bahamischen Staatsangehörigen und Einwohner, die über einen Einreisepunkt aus einem der eingeschränkten Länder oder einem Gebiet, in dem eine Infektion und Ausbreitung in der Gemeinschaft vorliegt, auf die Bahamas zurückkehren, bei ihrer Ankunft unter Quarantäne oder unter Selbstisolierung gestellt. Sie müssen den Vorgaben des Gesundheitsministeriums Folge leisten.

Eine landesweite Aufklärungskampagne erinnert die Öffentlichkeit weiterhin an die grundlegenden Hygienemaßnahmen, mit denen die Ausbreitung des Virus verhindert werden kann, einschließlich häufiges, ordnungsgemäßes Händewaschen, Verwendung von Händedesinfektionsmitteln, häufige Desinfektion von Oberflächen und Vermeidung eines engen Kontakts mit Personen, die Symptome einer Atemwegserkrankung aufzeigen.

Alle COVID-19-Anfragen sind an das Gesundheitsministerium zu richten. Bei Fragen oder Bedenken wenden Sie sich bitte an die COVID-19-Hotline: 242-376-9350 (8:00 – 20:00 Uhr EDT) / 242-376-9387 (20:00 – 20:00 Uhr EDT).

##

PRESS INQUIRIES

Anita Johnson-Patty
General Manager, Global Communications
Bahamas Ministry of Tourism & Aviation
ajohnson@bahamas.com

Weber Shandwick​
Public Relations
Bahamas@webershandwick.com