Jede Insel bietet einzigartige Urlaubserlebnisse für Unsere Kultur

  • Gerace Forschungszentrum in San Salvador

    Dieses Forschungszentrum befindet sich auf einer alten US Marine Basis. Seit über 30 Jahren wird dort Insel-Archäologie, Biologie, Geologie und Meeresforschung betrieben.Besuch San Salvador
  • zipline

    Pirate's Cove Zipline and Water Park in Freeport

     Oceanfront activity center offering floating bouncy slides, a bar & grill & banana boat rides. Pirate's Cove Zipline and Waterpark is Grand Bahama's very first Adventure Theme Park and is now the newest attraction for Grand Bahama Island. Our family friendly park sits on nearly 7.5acres of beach front property, there is an array of energizing and tranquil activities from an adventurous waterpark to indulging in the simple pleasures of relaxing on the beach. 

    Besuch Freeport
  • Martin Luther King, Jr. Memorial in Bimini

    Der Besuch von Dr. Martin Luther King 1968 hat die Inselbewohner so nachhaltig beeindruckt, dass sie ihm zu Ehren eine Bronzestatue geschaffen haben. Sie steht heute im Bimini Craft Center in Alice Town. Besuch Bimini
  • Die Legende Blackbeard in Nassau & Paradise Island

    Der legendäre Pirat Blackbeard (Edward Teach) hat seine Spuren in Nassau hinterlassen. Wo heute das British Colonial Hilton Hotel ist, war früher seinen Residenz, Old Nassau Fort (ca. 1697). Ein Nachbau seines Brunnens schmückt heute noch den Garten des Hotels.Besuch Nassau & Paradise Island
  • Rand Nature Centre in Freeport

    40 Hektar umfasst der National Park im Herzen Freeports. Wanderwege führen durch den Pinienwald. Ein absolutes Muss für alle Ornithologen. Man kann das ganze Jahr die bunte Vogelwelt der Bahamas entdecken - besonders eignen sich jedoch die Monate von Oktober bis Mai. Besuch Freeport
  • Moria Harbour Cay National Park in The Exumas

    Über 5.000 Hektar groß ist das Ökosystem von Great und Little Exuma. Es erstreckt sich über Sanddünen, Strände, Mangroven und Seegrassfelder. Ideales Brutgebiet für Vögel und Fische. Besuch The Exumas
  • Unberührte Strände in The Berry Islands

    Unterhalb von Great Harbour Cay liegt der fast 10 km lange, weiße, feinsandige und unberührte Strand "Sugar Beach". Sicherlich einer der schönsten Strände der Bahamas mit uneinsehbaren kleinen Buchten entlang der Klippen und kleinen Bachläufen. Besuch The Berry Islands
  • Drink & Dine in The Abacos

    The Abaco Islands feature some of the freshest food and tastiest drinks in The Bahamas including the famous Goombay Smash.

    Besuch The Abacos
  • Drei Religionen unter einem Dach in Ragged Island

    Drei verschiedene Konfessionen findet man auf den Inseln: Anglikaner, Baptisten und die Mitglieder der Church of God. Auf Grund der kleinen Gemeinden teilt man sich eine Kirche. In ihr werden abwechselnd und miteinander jeden Sonntag die Gottesdienste gefeiert. Besuch Ragged Island
  • The Bimini Road/Lost City of Atlantis

    Bimini Nature Trail in Bimini

    Der Bimini Nature Trail lädt zur Entdeckungsreise ein. Endemische Pflanzen, Tiere die nur auf Bimini zuhause sind, zeigt ihnen der Tour Guide. Bimini ist auch das Zuhause der gleichnamigen Bimini Boa. Warum sie so wichtig für die Insel ist erfahren Sie auf dieser Tour. Besuch Bimini
  • Die Bahamas - ein Traum für jeden Ornithologen in Inagua

    Mit mehr als 140 verschiedenen Vogelarten ist Inagua ein Paradies für Ornithologen. Der endemische, seltene Bahama Papagei, die West Indian Pfeifenente, der Kirkland Zweigsänger und seltene Arten von Reiher sind hier zuhause. Besuch Inagua
  • Wendekreis des Krebses Strand in The Exumas

    Nach seinen geografischen Koordinaten genannt, heißt dieser Strand "Wendekreis des Krebses". Ein pudrig weißer Sandstrand, der sich in das blauste Wasser verläuft, erwartet einen hier auf Little Exuma. Wem der Name zu kompliziert ist, kann den Strand auch Pelican Beach nennen.

    Besuch The Exumas
  • Stromatolithen in The Exumas

    Stromatolithen sind die ältesten Macrofossilien der Erde. Sie sind der Schlüssel um biologisches Leben vor tausenden von Jahre zu entschlüsseln. An den Stränden der atlantischen Seite von Stocking Island findet man einige.

    Besuch The Exumas
  • Rand Nature Centre in Freeport

    40 Hektar umfasst der National Park im Herzen Freeports. Wanderwege führen durch den Pinienwald. Ein absolutes Muss für alle Ornithologen. Man kann das ganze Jahr die bunte Vogelwelt der Bahamas entdecken - besonders eignen sich jedoch die Monate von Oktober bis Mai. Besuch Freeport
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • Chub Cay Blue Hole fishing site in The Berry islands, The Bahamas

    Weltbestes Angelrevier für Marlin in The Berry Islands

    Die Berry Islands gelten als das ”Billfish Capital of the Bahamas“. Zentrum aller Billfish Aktivitäten ist die Stadt Chub Cay , die direkt an der ”Tongue of the Ocean“ liegt.

    Besuch The Berry Islands
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • Pink Sand Beaches in Eleuthera & Harbour Island

    Der Pink Sands Beach von Harbour Island zählt zu den 10 schönsten Stränden der Welt. Dabei sind über 50 km der atlantischen Küste Eleutheras und der Exumas Sound Küste (Karibisches Meer) mit dem pink schimmernden Sand gesäumt. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Gegensätzliche Küsten in Long Island

    Im Osten der tosende Atlantische Ozean, im Westen die ruhige, azurblaue Karische See und dazwischen schneeweiße, feinsandige Strände.Besuch Long Island
  • Atemberaubende Meerblicke in Ragged Island

    Insulaner aus Ragged Island sind echte Seebären. Sie bauen Boote, schnittige Segelschiffe für Regatten und lieben das Fischen und die See. Jeder der Inselbewohner hat sein Zuhause so gebaut, dass er einen atemberaubenden Blick auf den Ozean hat. Besuch Ragged Island
  • Sign at entrance to Spring Point settlement, Acklins, The Bahamas

    Die Ureinwohner der Bahamas in Acklines & Crooked Island

    Eine der größten ehemaligen Lucayan Indianer Siedlungen der Bahamas wurde entlang Pompey Bay Beach auf Acklins entdeckt. Archäologen haben bisher zehn Wohnanlagen der Ureinwohner der Bahamas in Samana Cay ausgegraben.

    Besuch Acklines & Crooked Island
  • Die Legende Blackbeard in Nassau & Paradise Island

    Der legendäre Pirat Blackbeard (Edward Teach) hat seine Spuren in Nassau hinterlassen. Wo heute das British Colonial Hilton Hotel ist, war früher seinen Residenz, Old Nassau Fort (ca. 1697). Ein Nachbau seines Brunnens schmückt heute noch den Garten des Hotels.Besuch Nassau & Paradise Island
  • Die Bahamas - ein Traum für jeden Ornithologen in Inagua

    Mit mehr als 140 verschiedenen Vogelarten ist Inagua ein Paradies für Ornithologen. Der endemische, seltene Bahama Papagei, die West Indian Pfeifenente, der Kirkland Zweigsänger und seltene Arten von Reiher sind hier zuhause. Besuch Inagua
  • Twin Churches in Long Island

    Two churches in Clarence Town, credited to Father Jerome Hawes, have a similar appearance with twin towers. St. Paul's Church was built when he was Anglican. St. Peter's & St. Paul's Church was designed after he became Roman Catholic.

    Besuch Long Island
  • Chub Cay Blue Hole fishing site in The Berry islands, The Bahamas

    Weltbestes Angelrevier für Marlin in The Berry Islands

    Die Berry Islands gelten als das ”Billfish Capital of the Bahamas“. Zentrum aller Billfish Aktivitäten ist die Stadt Chub Cay , die direkt an der ”Tongue of the Ocean“ liegt.

    Besuch The Berry Islands
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • Aerial View of Peterson Cay National Park, Grand Bahama Island, The Bahamas

    Peterson Cay National Park in Freeport

    Nur knapp einen Kilometer vor der südlichen Küste der Bahamas ist der kleinste aller Nationalparks. Er umfasst nur ein Cay und fast 2 qkm Meeresfläche. Besuch Freeport
  • Arthur Catt in Cat Island

    Zuerst wurde die Insel San Salvador genannt und sollte der Ausgangsort in die Neue Welt sein. 1926 wurde aus ihr dann Cat Island, nach dem Piraten Arthur Catt, einst enger Freund von Blackbeard. Catt legte regelmäßige Stopps auf der Inseln ein. Besuch Cat Island
  • Horse Pond Beach in Mayaguana

    Knapp 20 km östlich von Abrahama´s Bay ist der perfekte Ort um auf Krebsjagd zu gehen. Die Krebse leben an Land und verstecken sich tagsüber in den Büschen und zwischen Kalksteinen - bei Nacht jedoch gehen sie auf Wanderung. Das Krebsfleisch ist bei vielen bahamaischen Gerichten Hauptbestandteil. Besuch Mayaguana
  • Das erste Postamt der Bahamas in Acklines & Crooked Island

    In Landrail Point war das erste Postamt der Bahamas. Heute ist es ein Hotel, erbaut auf den alten Mauern des Postamts, die auch an der Rezeption noch sichtbar sind.Besuch Acklines & Crooked Island
  • The Bimini Road/Lost City of Atlantis

    Bimini Nature Trail in Bimini

    Der Bimini Nature Trail lädt zur Entdeckungsreise ein. Endemische Pflanzen, Tiere die nur auf Bimini zuhause sind, zeigt ihnen der Tour Guide. Bimini ist auch das Zuhause der gleichnamigen Bimini Boa. Warum sie so wichtig für die Insel ist erfahren Sie auf dieser Tour. Besuch Bimini
  • Hier wuchs Sir Sidney Poiter auf in Cat Island

    Der weltberühmte Schauspieler Sir Sidney Poitier wuchs auf Cat Island, etwas außerhalb von Arthur´s Town, auf. Er war der erste schwarze Schauspieler, welcher mit dem Oscar als bester Schauspieler im 1964 ausgezeichnet wurde. Besuch Cat Island
  • Christopher Columbus zweiter Stopp in Rum Cay

    Drei verschiedene Konfessionen findet man auf den Inseln: Anglikaner, Baptisten und die Mitglieder der Church of God. Auf Grund der kleinen Gemeinden teilt man sich eine Kirche. In ihr werden abwechselnd und miteinander jeden Sonntag die Gottesdienste gefeiert. Besuch Rum Cay
  • Turtle Sound, Crooked Island, The Bahamas

    Turtle Sound in Acklines & Crooked Island

    Turtle Sound ist ein natürlicher, 15 km langer Wasserweg, der auch gerne als Inselfluss bezeichnet wird. Er beginnt am French Wells Kanal und verläuft in unterschiedlichen Wassertiefen durch dichte Mangroven bis zu den nördlichen Dörfern. Eine ideale Umgebung für Vogel- und Wassertierliebhaber.

    Besuch Acklines & Crooked Island
  • Union Creek Reserve in Inagua

    Das Reservat auf Great Inagua umfasst 20 km und einen Bachlauf, dessen Wasserstand von den Gezeiten bestimmt wird. Eine Forschungsstation, die das Leben und Treiben der Meeresschildkröten, insbesondere der Green Turtle, untersucht ist hier angesiedelt. Auch werden die Strandabschnitte an denen die Tiere ihre Eier ablegen geschützt.Besuch Inagua
  • Die Strömung in Eleuthera & Harbour Island

    Diese kleine Siedlung hat ihren Namen von der Flut, die durch den schmalen Kanal auf und ab fließt, erhalten. Man sagt, dass Captain William Sayle, Kapitän der "Eleuthera Adventure" Siedler einst die erste Siedler hierher brachte um dann Cupids Cay zu entdecken. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Pompey Museum in Nassau & Paradise Island

    Früher nannte man es Vendue House - heute ist es nach dem couragierten Sklaven Pompey aus den Exumas benannt. Erbaut vor 1769 wurde das Gebäude 1992 zum Museum. Es zeigt das Leben und Wirken der afrikanischen Sklaven auf den Bahamas. Besuch Nassau & Paradise Island
  • The Retreat Gardens in Nassau & Paradise Island

    Im Retreat Garden sind über 170 verschiedene Pflanzen, exotische und ausgefallene Arten, auf über 4 Hektar zu bestaunen. Es ist eine der größten privaten Sammlungen von raren Pflanzen der Welt. The Retreat Garden ist einer der vier National Parks von New Providence und zugleich der Hauptsitz des The Bahamas National Trust. Besuch Nassau & Paradise Island
  • Twin Churches in Long Island

    Two churches in Clarence Town, credited to Father Jerome Hawes, have a similar appearance with twin towers. St. Paul's Church was built when he was Anglican. St. Peter's & St. Paul's Church was designed after he became Roman Catholic.

    Besuch Long Island
  • Aerial View of Peterson Cay National Park, Grand Bahama Island, The Bahamas

    Peterson Cay National Park in Freeport

    Nur knapp einen Kilometer vor der südlichen Küste der Bahamas ist der kleinste aller Nationalparks. Er umfasst nur ein Cay und fast 2 qkm Meeresfläche. Besuch Freeport
  • Drink & Dine in The Abacos

    The Abaco Islands feature some of the freshest food and tastiest drinks in The Bahamas including the famous Goombay Smash.

    Besuch The Abacos
  • Drink & Dine in The Abacos

    The Abaco Islands feature some of the freshest food and tastiest drinks in The Bahamas including the famous Goombay Smash.

    Besuch The Abacos
  • Heimat von mystische Gestalten in Andros

    In den Pinienwäldern leben vogelähnliche Kreaturen mit geheimnisvollen Kräften. Achtung vor den Blue Holes, in ihnen ist der Lusca, ein Meeresmonster, zuhause und wenn er einen erwischt - zieht er einen in die Tiefen seiner Unterwasserwelt. Besuch Andros
  • Twin Churches in Long Island

    Two churches in Clarence Town, credited to Father Jerome Hawes, have a similar appearance with twin towers. St. Paul's Church was built when he was Anglican. St. Peter's & St. Paul's Church was designed after he became Roman Catholic.

    Besuch Long Island
  • Booby Cay in Mayaguana

    Bobby Cay liegt östliche von Mayaguana. Seinen Namen hat das Cay durch den Seevogel namens 'Brown Bobby' erhalten, der hier heimisch ist. Auf Bobby Cay findet man außerdem kleine Steinleguane und wilde Ziegen, die einst von Siedlern zurück gelassen wurden.Besuch Mayaguana
  • Horse Pond Beach in Mayaguana

    Knapp 20 km östlich von Abrahama´s Bay ist der perfekte Ort um auf Krebsjagd zu gehen. Die Krebse leben an Land und verstecken sich tagsüber in den Büschen und zwischen Kalksteinen - bei Nacht jedoch gehen sie auf Wanderung. Das Krebsfleisch ist bei vielen bahamaischen Gerichten Hauptbestandteil. Besuch Mayaguana
  • The Retreat Gardens in Nassau & Paradise Island

    Im Retreat Garden sind über 170 verschiedene Pflanzen, exotische und ausgefallene Arten, auf über 4 Hektar zu bestaunen. Es ist eine der größten privaten Sammlungen von raren Pflanzen der Welt. The Retreat Garden ist einer der vier National Parks von New Providence und zugleich der Hauptsitz des The Bahamas National Trust. Besuch Nassau & Paradise Island
  • Menschenleere Strände in Mayaguana

    Auf Mayaguana findet man einige der schönsten Strände der Bahamas. Schneeweißer Sand umspült von türkisfarbenen Wasser. Der perfekte Ort für ein ruhiges Picknick, ein ausgedehntes Sonnenbad oder zur Muschelsuche und Schnorcheln. Korallen, Sand Dollars und Seesterne liegen im seichten Wasser.Besuch Mayaguana
  • Zwei Theorien - ein Name in Rum Cay

    Warum Rum Cay Rum Cay heißt lässt sich auf zwei verschiedene Geschichten zurück schließen. Man sagt die Westindische Schifffahrtsgesellschaft sei hier mit einer Ladung Rum auf Grund gelaufen oder man haben diese Insel zu Ehren des Isle of Rhum in Schottland so benannt. Was stimmt, bestimmen Sie! Besuch Rum Cay
  • Gerace Forschungszentrum in San Salvador

    Dieses Forschungszentrum befindet sich auf einer alten US Marine Basis. Seit über 30 Jahren wird dort Insel-Archäologie, Biologie, Geologie und Meeresforschung betrieben.Besuch San Salvador
  • Vogelwelt in Freeport

    Aus den über 700 Inseln der Bahamas, hat Grand Bahama die beeindruckendste Vogelwelt vorzuweisen, mit der zweithöchsten Zahl endemischen Vögeln. 18 der 28 heimischen Vogelarten sind hier zuhause.Besuch Freeport
  • Twin Churches in Long Island

    Two churches in Clarence Town, credited to Father Jerome Hawes, have a similar appearance with twin towers. St. Paul's Church was built when he was Anglican. St. Peter's & St. Paul's Church was designed after he became Roman Catholic.

    Besuch Long Island
  • Pink Sand Beaches in Eleuthera & Harbour Island

    Der Pink Sands Beach von Harbour Island zählt zu den 10 schönsten Stränden der Welt. Dabei sind über 50 km der atlantischen Küste Eleutheras und der Exumas Sound Küste (Karibisches Meer) mit dem pink schimmernden Sand gesäumt. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Hamilton Cave, Long Island, The Bahamas

    Hamilton’s Cave in Long Island

    Eine der größten Höhlen in den Bahamas. In diesem alten Höhlensystem hat man 1935 eine Halle, die über 15 Meter in den Berg hineinreicht mit einer Höhe von über 3 Metern, gefunden. Die Wände sind geschmückt von Zeichnungen der Lucaya Indianern, die hier einst gelebt haben. Besuch Long Island
  • West Indian Flamingos in Inagua

    Der West Indian Flamingo ist der Nationalvogel der Bahamas. Er lebt in großer Anzahl im National Park von Great Inagua und seine Brutplätze nehmen fast die Hälfte der Insel ein. Es ist die größte Brutstätte in der westlichen Hemisphäre. Besuch Inagua
  • Great Lake Preserve in San Salvador

    Das Herz von San Salvador ist ein 16 km langer und 3,5 km breiter unter Naturschutz stehender See. Der See erstreckt sich über die gesamte Insel und verbindet so alle größeren Ortschaften miteinander. Besuch San Salvador
  • Schwimmende Schweine in The Exumas

    Die schwimmenden Schweine leben auf Major Cay. Leider weiß man nicht genau wie sie hierher gekommen sind. Aber eines ist sicher, wann immer eine Boot sich nähert, kommen die Schweine angeschwommen und wollen gefüttert werden.

    Besuch The Exumas
  • Hier dreht sich alles um die Ananas in Eleuthera & Harbour Island

    Auf Eleuthera wachsen die süßesten Ananas der Welt. Das Anbauen der Frucht begann hier Mitte des 18. Jahrhunderts. Jedes Jahr feiert man in Gregory Town zu Ehre der Frucht das Ananas Festival. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Eine Inselkette in Ragged Island

    Die hügelige, sichelförmige Insel ist Teil der Jumento Cays. Die kleinen Inselchen du Cays erstrecken sich über 160 km und umschließen Great und Little Ragged Island, Raccoon Cay, Hog Cay, Flamingo Cay und Double-Breasted Cay. Besuch Ragged Island
  • Christopher Columbus zweiter Stopp in Rum Cay

    Drei verschiedene Konfessionen findet man auf den Inseln: Anglikaner, Baptisten und die Mitglieder der Church of God. Auf Grund der kleinen Gemeinden teilt man sich eine Kirche. In ihr werden abwechselnd und miteinander jeden Sonntag die Gottesdienste gefeiert. Besuch Rum Cay
  • Mehr als 50 Tauchspots in San Salvador

    San Salvador ist bekannt unter Tauchern. Mit über 50 Tauchspots bietet es für jeden begeisterten Taucher das Richtige. Auf der windgeschützten Seite der Insel kann man Wracktauchen und Unterwasserruinen entdecken. Besonders erwähnenswert sind "Devils Claw" und "Vickys Riff" - hier wird man von Stachelrochen und Haien begleitet. In "French Bay" können Taucher Elch- und Hirschgeweihkorallen bestaunen. Besuch San Salvador
  • Die große Kunst des Schiffbaus in The Abacos

    Die Tradition, Boote in reiner Handarbeit und ohne Konstruktionspläne zu bauen, wurde auf den Abacos über Jahrhunderte hinweg überliefert. Man-O-War Cay ist die Heimat einiger, auch heute noch sehr bekannter Bootsbauern.

    Besuch The Abacos
  • Die große Kunst des Schiffbaus in The Abacos

    Die Tradition, Boote in reiner Handarbeit und ohne Konstruktionspläne zu bauen, wurde auf den Abacos über Jahrhunderte hinweg überliefert. Man-O-War Cay ist die Heimat einiger, auch heute noch sehr bekannter Bootsbauern.

    Besuch The Abacos
  • Arthur Catt in Cat Island

    Zuerst wurde die Insel San Salvador genannt und sollte der Ausgangsort in die Neue Welt sein. 1926 wurde aus ihr dann Cat Island, nach dem Piraten Arthur Catt, einst enger Freund von Blackbeard. Catt legte regelmäßige Stopps auf der Inseln ein. Besuch Cat Island
  • Twin Churches in Long Island

    Two churches in Clarence Town, credited to Father Jerome Hawes, have a similar appearance with twin towers. St. Paul's Church was built when he was Anglican. St. Peter's & St. Paul's Church was designed after he became Roman Catholic.

    Besuch Long Island
  • Rake And Scrape Musik in Cat Island

    Rake and Scrape nennt man die lokal gespielte Musik auf den Bahamas. Man feiert hier einmal im Jahr das Rack and Scrape Festival. Die Instrumente werden aus Altem und Ausrangiertem gemacht - Sägen, Holzstücken, Angelschnüren, alten Waschtrommeln und mit Ziegenfell bespannten Trommeln. Besuch Cat Island
  • Durchatmen in Acklines & Crooked Island

    Auf den drei Inseln des kleinen Atolls (Acklins, Crooked Island und Long Cay) geht es fast noch so zu wie zu Zeiten von Christopher Kolumbus. Hier lebt jeder im Einklang mit der Natur – zu Land und zu Wasser. Der perfekte Ort, um endlich mal durchzuatmen.

    Besuch Acklines & Crooked Island
  • A building in historic Gambier Village, New Providence, The Bahamas

    Historische Sehenswürdigkeiten in Nassau & Paradise Island

    Auf New Providence liegen die Ortschaften Gambier, Adelaide und Fox Hill. Es sind historische Siedlungen aus dem 18. Jahrhundert, die von befreiten Sklaven gegründet wurden. In den Dörfern wurde die Kultur der afrikanischen Sklaven bewahrt und Touren zu den Sehenswürdigkeiten können organsiert werden. Besuch Nassau & Paradise Island
  • Drink & Dine in The Abacos

    The Abaco Islands feature some of the freshest food and tastiest drinks in The Bahamas including the famous Goombay Smash.

    Besuch The Abacos
  • Ernest Hemingway in Bimini

    Die Geschichte Biminis ist eng mit dem Leben Ernst Hemingways verbunden. Er war Vorbild für viele Fischer, die den gefährlichen Golfstrom von Florida nach Bimini durchsegelt haben - eben genau wie Hemingway - um sich beim Angeln mit den Fischen und anderen Anglern zu messen. Besuch Bimini
  • Eine Inselkette in Ragged Island

    Die hügelige, sichelförmige Insel ist Teil der Jumento Cays. Die kleinen Inselchen du Cays erstrecken sich über 160 km und umschließen Great und Little Ragged Island, Raccoon Cay, Hog Cay, Flamingo Cay und Double-Breasted Cay. Besuch Ragged Island
  • Pompey Museum in Nassau & Paradise Island

    Früher nannte man es Vendue House - heute ist es nach dem couragierten Sklaven Pompey aus den Exumas benannt. Erbaut vor 1769 wurde das Gebäude 1992 zum Museum. Es zeigt das Leben und Wirken der afrikanischen Sklaven auf den Bahamas. Besuch Nassau & Paradise Island
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • New England Architektur in Eleuthera & Harbour Island

    Ein Großteil der Architektur auf Eleuthera und Harbour Island ist vom Stil der Loyalisten geprägt, die im späten 1700 einwanderten. Die schmalen Straße und engen Gassen sind noch heute Zeichen des New England-Stiles. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Union Creek Reserve in Inagua

    Das Reservat auf Great Inagua umfasst 20 km und einen Bachlauf, dessen Wasserstand von den Gezeiten bestimmt wird. Eine Forschungsstation, die das Leben und Treiben der Meeresschildkröten, insbesondere der Green Turtle, untersucht ist hier angesiedelt. Auch werden die Strandabschnitte an denen die Tiere ihre Eier ablegen geschützt.Besuch Inagua
  • Martin Luther King, Jr. Memorial in Bimini

    Der Besuch von Dr. Martin Luther King 1968 hat die Inselbewohner so nachhaltig beeindruckt, dass sie ihm zu Ehren eine Bronzestatue geschaffen haben. Sie steht heute im Bimini Craft Center in Alice Town. Besuch Bimini
  • Turtle Sound, Crooked Island, The Bahamas

    Turtle Sound in Acklines & Crooked Island

    Turtle Sound ist ein natürlicher, 15 km langer Wasserweg, der auch gerne als Inselfluss bezeichnet wird. Er beginnt am French Wells Kanal und verläuft in unterschiedlichen Wassertiefen durch dichte Mangroven bis zu den nördlichen Dörfern. Eine ideale Umgebung für Vogel- und Wassertierliebhaber.

    Besuch Acklines & Crooked Island
  • Der höchste "Berg" der Bahamas in Cat Island

    Der Mt. Alvernia ist mit 60 Metern die höchste Erhebung des Inselarchipels. Auf dem höchsten Punkt der Insel ist das The Hermitage - die Ruine eines mittelalterlichen Klosters, das von Vater Jerome aus dem Stein geschliffen wurde. Ebenso wie die Stufen auf dem Weg zur Ruine. Besuch Cat Island
  • Hier wuchs Sir Sidney Poiter auf in Cat Island

    Der weltberühmte Schauspieler Sir Sidney Poitier wuchs auf Cat Island, etwas außerhalb von Arthur´s Town, auf. Er war der erste schwarze Schauspieler, welcher mit dem Oscar als bester Schauspieler im 1964 ausgezeichnet wurde. Besuch Cat Island
  • Little Harbour Cay in The Berry Islands

    Die Vorfahren der Besitzer des bekannten Flos Conch Bar & Restaurant haben diese Ortschaft gegründet. Die Häuser aus der Gründungszeit der 1930iger und 40iger haben die schlimmsten Stürme überstanden, sind heute noch bewohnt und prägen das Bild der Stadt. Sie sind Zeuge der fortschrittlichen Bauweise zu diese Zeit. Besuch The Berry Islands
  • Sign at entrance to Spring Point settlement, Acklins, The Bahamas

    Die Ureinwohner der Bahamas in Acklines & Crooked Island

    Eine der größten ehemaligen Lucayan Indianer Siedlungen der Bahamas wurde entlang Pompey Bay Beach auf Acklins entdeckt. Archäologen haben bisher zehn Wohnanlagen der Ureinwohner der Bahamas in Samana Cay ausgegraben.

    Besuch Acklines & Crooked Island
  • Kleinste bewohnte Insel in Ragged Island

    Die Hauptinsel der Jumento Cays ist Great Ragged Island. Sie ist eine der kleinesten und am wenigsten besiedelten Inseln der Bahamas. Seit 1943 von damals noch 477 Einwohner ist die Anzahl der Insulaner auf unter 100 geschrumpft. Besuch Ragged Island
  • Kleinste bewohnte Insel in Ragged Island

    Die Hauptinsel der Jumento Cays ist Great Ragged Island. Sie ist eine der kleinesten und am wenigsten besiedelten Inseln der Bahamas. Seit 1943 von damals noch 477 Einwohner ist die Anzahl der Insulaner auf unter 100 geschrumpft. Besuch Ragged Island
  • Vogelwelt in Freeport

    Aus den über 700 Inseln der Bahamas, hat Grand Bahama die beeindruckendste Vogelwelt vorzuweisen, mit der zweithöchsten Zahl endemischen Vögeln. 18 der 28 heimischen Vogelarten sind hier zuhause.Besuch Freeport
  • Menschenleere Strände in Mayaguana

    Auf Mayaguana findet man einige der schönsten Strände der Bahamas. Schneeweißer Sand umspült von türkisfarbenen Wasser. Der perfekte Ort für ein ruhiges Picknick, ein ausgedehntes Sonnenbad oder zur Muschelsuche und Schnorcheln. Korallen, Sand Dollars und Seesterne liegen im seichten Wasser.Besuch Mayaguana
  • Der größte Nationalpark der Bahamas in Andros

    Die Inselwelt Andros umfasst insgesamt fünf Nationalparks und ist damit die größte geschützte Region der Bahamas. Den Blue Holes National Park, ein Schutzgebiet der Krebse, den Nord & Süd Nationalpark sowie den West Side National Park .Besuch Andros
  • Gegensätzliche Küsten in Long Island

    Im Osten der tosende Atlantische Ozean, im Westen die ruhige, azurblaue Karische See und dazwischen schneeweiße, feinsandige Strände.Besuch Long Island
  • Elbow Cay Lighthouse in The Abacos

    Seit 1892 markiert das berühmte Wahrzeichen der Abacos die Einfahrt in den natürlich Hafen von Hope Town. Der weithin sichtbare, weiß-rot gestreifte Leuchtturm von Elbow Cay ist 27 Meter hoch und einer der wenigen manuell betriebenen Leuchttürme der Welt – und ganz bestimmt das am meisten fotografierte Motiv der Bahamas.

    Besuch The Abacos
  • West Indian Flamingos in Inagua

    Der West Indian Flamingo ist der Nationalvogel der Bahamas. Er lebt in großer Anzahl im National Park von Great Inagua und seine Brutplätze nehmen fast die Hälfte der Insel ein. Es ist die größte Brutstätte in der westlichen Hemisphäre. Besuch Inagua
  • Durchatmen in Acklines & Crooked Island

    Auf den drei Inseln des kleinen Atolls (Acklins, Crooked Island und Long Cay) geht es fast noch so zu wie zu Zeiten von Christopher Kolumbus. Hier lebt jeder im Einklang mit der Natur – zu Land und zu Wasser. Der perfekte Ort, um endlich mal durchzuatmen.

    Besuch Acklines & Crooked Island
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • Arthur Catt in Cat Island

    Zuerst wurde die Insel San Salvador genannt und sollte der Ausgangsort in die Neue Welt sein. 1926 wurde aus ihr dann Cat Island, nach dem Piraten Arthur Catt, einst enger Freund von Blackbeard. Catt legte regelmäßige Stopps auf der Inseln ein. Besuch Cat Island
  • Stromatolithen in The Exumas

    Stromatolithen sind die ältesten Macrofossilien der Erde. Sie sind der Schlüssel um biologisches Leben vor tausenden von Jahre zu entschlüsseln. An den Stränden der atlantischen Seite von Stocking Island findet man einige.

    Besuch The Exumas
  • Der größte Nationalpark der Bahamas in Andros

    Die Inselwelt Andros umfasst insgesamt fünf Nationalparks und ist damit die größte geschützte Region der Bahamas. Den Blue Holes National Park, ein Schutzgebiet der Krebse, den Nord & Süd Nationalpark sowie den West Side National Park .Besuch Andros
  • Rake And Scrape Musik in Cat Island

    Rake and Scrape nennt man die lokal gespielte Musik auf den Bahamas. Man feiert hier einmal im Jahr das Rack and Scrape Festival. Die Instrumente werden aus Altem und Ausrangiertem gemacht - Sägen, Holzstücken, Angelschnüren, alten Waschtrommeln und mit Ziegenfell bespannten Trommeln. Besuch Cat Island
  • Kolonialstil in The Abacos

    Nach der Amerikanischen Revolution 1783 verließen Anhänger der britischen Krone (Loyalisten) die Vereinigten Staaten von Amerika und ließen sich auf den Abacos nieder. Das Erbe der Loyalisten zeigt sich heute noch in der bunten, kolonialen Architektur der Holzhäuser in Hope Town sowie in New Plymouth.

    Besuch The Abacos
  • A building in historic Gambier Village, New Providence, The Bahamas

    Historische Sehenswürdigkeiten in Nassau & Paradise Island

    Auf New Providence liegen die Ortschaften Gambier, Adelaide und Fox Hill. Es sind historische Siedlungen aus dem 18. Jahrhundert, die von befreiten Sklaven gegründet wurden. In den Dörfern wurde die Kultur der afrikanischen Sklaven bewahrt und Touren zu den Sehenswürdigkeiten können organsiert werden. Besuch Nassau & Paradise Island
  • Twin Churches in Long Island

    Two churches in Clarence Town, credited to Father Jerome Hawes, have a similar appearance with twin towers. St. Paul's Church was built when he was Anglican. St. Peter's & St. Paul's Church was designed after he became Roman Catholic.

    Besuch Long Island
  • Heimat der Bahamas Hutia in Mayaguana

    Bei dem Hutia handelt sich um einen kleinen, etwas plumpen Nager von der Größe eines Kaninchens. Man dachte, das Tier sei bereits seit 1960 ausgestorben. Dieses nachtaktive Tier ist das einzige, ursprüngliche Säugetier der Bahamas. Besuch Mayaguana
  • Twin Churches in Long Island

    Two churches in Clarence Town, credited to Father Jerome Hawes, have a similar appearance with twin towers. St. Paul's Church was built when he was Anglican. St. Peter's & St. Paul's Church was designed after he became Roman Catholic.

    Besuch Long Island
  • Great Lake Preserve in San Salvador

    Das Herz von San Salvador ist ein 16 km langer und 3,5 km breiter unter Naturschutz stehender See. Der See erstreckt sich über die gesamte Insel und verbindet so alle größeren Ortschaften miteinander. Besuch San Salvador
  • Hier dreht sich alles um die Ananas in Eleuthera & Harbour Island

    Auf Eleuthera wachsen die süßesten Ananas der Welt. Das Anbauen der Frucht begann hier Mitte des 18. Jahrhunderts. Jedes Jahr feiert man in Gregory Town zu Ehre der Frucht das Ananas Festival. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Zwei Theorien - ein Name in Rum Cay

    Warum Rum Cay Rum Cay heißt lässt sich auf zwei verschiedene Geschichten zurück schließen. Man sagt die Westindische Schifffahrtsgesellschaft sei hier mit einer Ladung Rum auf Grund gelaufen oder man haben diese Insel zu Ehren des Isle of Rhum in Schottland so benannt. Was stimmt, bestimmen Sie! Besuch Rum Cay
  • Hamilton Cave, Long Island, The Bahamas

    Hamilton’s Cave in Long Island

    Eine der größten Höhlen in den Bahamas. In diesem alten Höhlensystem hat man 1935 eine Halle, die über 15 Meter in den Berg hineinreicht mit einer Höhe von über 3 Metern, gefunden. Die Wände sind geschmückt von Zeichnungen der Lucaya Indianern, die hier einst gelebt haben. Besuch Long Island
  • Dean’s Blue Hole in Long Island

    Drei Seiten sind umschlossen von Felsen und die vierte von türkisfarbenem Wasser und weißen Sandstränden. An der Oberfläche ist es 25x30m groß und weitet sich schon in 20m Tiefe auf 100m Durchmesser.Besuch Long Island
  • Heimat der Bahamas Hutia in Mayaguana

    Bei dem Hutia handelt sich um einen kleinen, etwas plumpen Nager von der Größe eines Kaninchens. Man dachte, das Tier sei bereits seit 1960 ausgestorben. Dieses nachtaktive Tier ist das einzige, ursprüngliche Säugetier der Bahamas. Besuch Mayaguana
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • Kolonialstil in The Abacos

    Nach der Amerikanischen Revolution 1783 verließen Anhänger der britischen Krone (Loyalisten) die Vereinigten Staaten von Amerika und ließen sich auf den Abacos nieder. Das Erbe der Loyalisten zeigt sich heute noch in der bunten, kolonialen Architektur der Holzhäuser in Hope Town sowie in New Plymouth.

    Besuch The Abacos
  • Schwimmende Schweine in The Exumas

    Die schwimmenden Schweine leben auf Major Cay. Leider weiß man nicht genau wie sie hierher gekommen sind. Aber eines ist sicher, wann immer eine Boot sich nähert, kommen die Schweine angeschwommen und wollen gefüttert werden.

    Besuch The Exumas
  • Christopher Columbus in San Salvador

    Auf seiner historischen Reise in die Neue Welt, so sagt man, landete Christopher Columbus am 12. Oktober 1492 in Long Bay, San Salvador. Ein großes, weißes Steinkreuz erinnert noch heute daran und ist das wohl beliebteste Fotomotiv der Insel. Besuch San Salvador
  • Der höchste "Berg" der Bahamas in Cat Island

    Der Mt. Alvernia ist mit 60 Metern die höchste Erhebung des Inselarchipels. Auf dem höchsten Punkt der Insel ist das The Hermitage - die Ruine eines mittelalterlichen Klosters, das von Vater Jerome aus dem Stein geschliffen wurde. Ebenso wie die Stufen auf dem Weg zur Ruine. Besuch Cat Island
  • Atemberaubende Meerblicke in Ragged Island

    Insulaner aus Ragged Island sind echte Seebären. Sie bauen Boote, schnittige Segelschiffe für Regatten und lieben das Fischen und die See. Jeder der Inselbewohner hat sein Zuhause so gebaut, dass er einen atemberaubenden Blick auf den Ozean hat. Besuch Ragged Island
  • Ernest Hemingway in Bimini

    Die Geschichte Biminis ist eng mit dem Leben Ernst Hemingways verbunden. Er war Vorbild für viele Fischer, die den gefährlichen Golfstrom von Florida nach Bimini durchsegelt haben - eben genau wie Hemingway - um sich beim Angeln mit den Fischen und anderen Anglern zu messen. Besuch Bimini
  • Little Harbour Cay in The Berry Islands

    Die Vorfahren der Besitzer des bekannten Flos Conch Bar & Restaurant haben diese Ortschaft gegründet. Die Häuser aus der Gründungszeit der 1930iger und 40iger haben die schlimmsten Stürme überstanden, sind heute noch bewohnt und prägen das Bild der Stadt. Sie sind Zeuge der fortschrittlichen Bauweise zu diese Zeit. Besuch The Berry Islands
  • Elbow Cay Lighthouse in The Abacos

    Seit 1892 markiert das berühmte Wahrzeichen der Abacos die Einfahrt in den natürlich Hafen von Hope Town. Der weithin sichtbare, weiß-rot gestreifte Leuchtturm von Elbow Cay ist 27 Meter hoch und einer der wenigen manuell betriebenen Leuchttürme der Welt – und ganz bestimmt das am meisten fotografierte Motiv der Bahamas.

    Besuch The Abacos
  • New England Architektur in Eleuthera & Harbour Island

    Ein Großteil der Architektur auf Eleuthera und Harbour Island ist vom Stil der Loyalisten geprägt, die im späten 1700 einwanderten. Die schmalen Straße und engen Gassen sind noch heute Zeichen des New England-Stiles. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Wendekreis des Krebses Strand in The Exumas

    Nach seinen geografischen Koordinaten genannt, heißt dieser Strand "Wendekreis des Krebses". Ein pudrig weißer Sandstrand, der sich in das blauste Wasser verläuft, erwartet einen hier auf Little Exuma. Wem der Name zu kompliziert ist, kann den Strand auch Pelican Beach nennen.

    Besuch The Exumas
  • Moria Harbour Cay National Park in The Exumas

    Über 5.000 Hektar groß ist das Ökosystem von Great und Little Exuma. Es erstreckt sich über Sanddünen, Strände, Mangroven und Seegrassfelder. Ideales Brutgebiet für Vögel und Fische. Besuch The Exumas
  • Segel- und Bootszentrum der Welt in The Abacos

    Die Abacos sind eines der weltweit besten Urlaubsgebiete für Segel- und Bootsliebhaber und gelten seit der Kolonialzeit als Segelhauptstadt der Bahamas. Die Vielfalt der vielen Inseln macht sie zu einem Paradies für alle ´Island-Hopper`.

    Besuch The Abacos
  • An Inland Blue Hole on Andros

    Die Insel mit den meisten Blue Holes in Andros

    Auf Andros findet man die meisten "Blue Holes" auf der Welt. In ihnen leben seltene Höhlenfische und wirbellose Tiere, die man sonst nirgends auf der Welt findet.Besuch Andros
  • The Healing Hole, South Bimini, The Bahamas

    Die heilenden Quellen in Bimini

    Den Namen verliehen ihr die geheilten Kranken. Nach einem Bad in den Quellen waren ihre Leiden geheilt. In Mitten der Mangrovensümpfe spült die Frischwasser Quelle Lithium und Sulfur an die Wasseroberfläche. Man erreicht sie nur per Boot. Besuch Bimini
  • Das erste Postamt der Bahamas in Acklines & Crooked Island

    In Landrail Point war das erste Postamt der Bahamas. Heute ist es ein Hotel, erbaut auf den alten Mauern des Postamts, die auch an der Rezeption noch sichtbar sind.Besuch Acklines & Crooked Island
  • The Healing Hole, South Bimini, The Bahamas

    Die heilenden Quellen in Bimini

    Den Namen verliehen ihr die geheilten Kranken. Nach einem Bad in den Quellen waren ihre Leiden geheilt. In Mitten der Mangrovensümpfe spült die Frischwasser Quelle Lithium und Sulfur an die Wasseroberfläche. Man erreicht sie nur per Boot. Besuch Bimini
  • Drei Religionen unter einem Dach in Ragged Island

    Drei verschiedene Konfessionen findet man auf den Inseln: Anglikaner, Baptisten und die Mitglieder der Church of God. Auf Grund der kleinen Gemeinden teilt man sich eine Kirche. In ihr werden abwechselnd und miteinander jeden Sonntag die Gottesdienste gefeiert. Besuch Ragged Island
  • Segel- und Bootszentrum der Welt in The Abacos

    Die Abacos sind eines der weltweit besten Urlaubsgebiete für Segel- und Bootsliebhaber und gelten seit der Kolonialzeit als Segelhauptstadt der Bahamas. Die Vielfalt der vielen Inseln macht sie zu einem Paradies für alle ´Island-Hopper`.

    Besuch The Abacos
  • Mehr als 50 Tauchspots in San Salvador

    San Salvador ist bekannt unter Tauchern. Mit über 50 Tauchspots bietet es für jeden begeisterten Taucher das Richtige. Auf der windgeschützten Seite der Insel kann man Wracktauchen und Unterwasserruinen entdecken. Besonders erwähnenswert sind "Devils Claw" und "Vickys Riff" - hier wird man von Stachelrochen und Haien begleitet. In "French Bay" können Taucher Elch- und Hirschgeweihkorallen bestaunen. Besuch San Salvador
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • Port Nelson in Rum Cay

    Besonders auf dieser Insel sind die Straßenschilder. Sie sind den Umrissen der Insel nach empfunden und man findet diese Kuriosität nur hier. Der erste Gouverneur der Bahamas, Sir Milo Butler wurde hier geboren und der Dorfplatz trägt noch heute seinen Namen. Besuch Rum Cay
  • Heimat von mystische Gestalten in Andros

    In den Pinienwäldern leben vogelähnliche Kreaturen mit geheimnisvollen Kräften. Achtung vor den Blue Holes, in ihnen ist der Lusca, ein Meeresmonster, zuhause und wenn er einen erwischt - zieht er einen in die Tiefen seiner Unterwasserwelt. Besuch Andros
  • Lanschaftlich reizvoll in Rum Cay

    Sanfte Hügel, atemberaubende Korallenriffe, kilometerlange Sandstrände, kristallklares, türkisfarbenes Wasser, eine aufregende Brandung an der Nordküste - all das macht Rum Cay einzigartig und unterscheidet die Insel in ihrer Vielfalt von der Schwesterinsel San Salvador.

    Besuch Rum Cay
  • An Inland Blue Hole on Andros

    Die Insel mit den meisten Blue Holes in Andros

    Auf Andros findet man die meisten "Blue Holes" auf der Welt. In ihnen leben seltene Höhlenfische und wirbellose Tiere, die man sonst nirgends auf der Welt findet.Besuch Andros
  • Unberührte Strände in The Berry Islands

    Unterhalb von Great Harbour Cay liegt der fast 10 km lange, weiße, feinsandige und unberührte Strand "Sugar Beach". Sicherlich einer der schönsten Strände der Bahamas mit uneinsehbaren kleinen Buchten entlang der Klippen und kleinen Bachläufen. Besuch The Berry Islands
  • Dean’s Blue Hole in Long Island

    Drei Seiten sind umschlossen von Felsen und die vierte von türkisfarbenem Wasser und weißen Sandstränden. An der Oberfläche ist es 25x30m groß und weitet sich schon in 20m Tiefe auf 100m Durchmesser.Besuch Long Island
  • Die Strömung in Eleuthera & Harbour Island

    Diese kleine Siedlung hat ihren Namen von der Flut, die durch den schmalen Kanal auf und ab fließt, erhalten. Man sagt, dass Captain William Sayle, Kapitän der "Eleuthera Adventure" Siedler einst die erste Siedler hierher brachte um dann Cupids Cay zu entdecken. Besuch Eleuthera & Harbour Island
  • Christopher Columbus in San Salvador

    Auf seiner historischen Reise in die Neue Welt, so sagt man, landete Christopher Columbus am 12. Oktober 1492 in Long Bay, San Salvador. Ein großes, weißes Steinkreuz erinnert noch heute daran und ist das wohl beliebteste Fotomotiv der Insel. Besuch San Salvador
  • Port Nelson in Rum Cay

    Besonders auf dieser Insel sind die Straßenschilder. Sie sind den Umrissen der Insel nach empfunden und man findet diese Kuriosität nur hier. Der erste Gouverneur der Bahamas, Sir Milo Butler wurde hier geboren und der Dorfplatz trägt noch heute seinen Namen. Besuch Rum Cay
  • Booby Cay in Mayaguana

    Bobby Cay liegt östliche von Mayaguana. Seinen Namen hat das Cay durch den Seevogel namens 'Brown Bobby' erhalten, der hier heimisch ist. Auf Bobby Cay findet man außerdem kleine Steinleguane und wilde Ziegen, die einst von Siedlern zurück gelassen wurden.Besuch Mayaguana